Anhydritestrich

Sollten Sie nicht sicher sein, welche Art von Estrich Sie benötigen, rufen Sie uns kostenlos an. Wir beraten Sie gerne persönlich und unverbindlich.

Vorteile des Anhydritestrichs

Hinter dem sperrigen Wort „Anhydrit“ verbirgt sich nichts anderes als einfacher Gips. Wie beim Putz ist das Anhydrit vor allem wegen seiner einfachen Verarbeitbarkeit so sehr beliebt. Anhydritestrich kann nur als Flüssigestrich angerührt werden. Dann wird er einfach ausgeschüttet und etwas verteilt. Den Rest erledigt die Estrich-Rohmasse von selbst: Er gleicht sich selbst aus und dringt auch in die kleinsten Ritzen ein. Sie sind sich nicht sicher, welchen Estrichbelag Sie benötigen? Rufen Sie unseren Estrichkonfigurator auf.

Einsatzbereiche

Besonders beim professionellen Hausbau ist der Anhydritestrich deshalb äußerst beliebt: er ist schnell eingebaut und innerhalb weniger Tage vollständig getrocknet. Das vierwöchige Warten entfällt deshalb bei der Estrichsorte. Die Trocknung kann durch Fußbodenheizungen auch problemlos beschleunigt werden. Der Anhydritestrich reißt bei weitem nicht so leicht wie Zementestriche.

Anhydritestrich bei uns im Einsatz